Podcast: Die unheimliche Leichtigkeit der Revolution

Die unheimliche Leichtigkeit der Revolution

In diesem Podcast sprechen die Kommunikationswissenschaft-Studentinnen Lisa Stark und Dilan Karamanoglu über den Film „Die unheimliche Leichtigkeit der Revolution“, basierend auf dem gleichnamigen Sachbuch von Peter Wensierski.

Im Mittelpunkt steht die Geschichte der 19-jährigen Franka, die sich nach einem Zusammentreffen mit Stefan, in den sie sich verliebt, seiner Umweltgruppe anschließt und gegen die Verschmutzung der Natur in der DDR einsetzt. Mit welchen Konsequenzen musste sie rechnen, als sie sich gegen das DDR-Regime gestellt hat? Was waren ihre Beweggründe und was können junge Leute heute noch daraus lernen? Um die Darstellung des DDR-Bildes in diesem Film besser verstehen und einschätzen zu können, wird auch ein Blick auf die Mitwirkenden und ihren Bezug zur DDR geworfen.

Audiodatei

Empfohlene Zitierweise

Podcast: Die unheimliche Leichtigkeit der Revolution. In: Daria Gordeeva, Michael Meyen (Hrsg.): DDR im Film 2022, https://ddr-im-film.de/de/feature/podcast-die-unheimliche-leichtigkeit-der-revolution-0